Interkulturelle Kompetenz

Interkulturelle Kompetenz gilt heute im Alltag und Beruf als Schlüsselqualifikation. Täglich begegnen sich Menschen verschiedenster Kulturen um gemeinsam zu arbeiten. Vor dem Hintergrund unterschiedlicher Rahmenbedingungen, Erfahrungen und persönlicher Situationen kommt es dabei nicht selten zu Spannungen und Konflikten. Fehlinterpretationen, die aus der Unkenntnis der anderen Kultur, Stereotypen oder Vorurteilen resultieren, können – bemerkt oder unbemerkt – bei den Beteiligten Gefühle der Unzufriedenheit, Verunsicherung  und Frustration erzeugen und Problemlösungen verhindern. 

In unseren Trainings und Beratungen sensibilisieren wir für kulturelle Unterschiede, Stereotype und Vorurteile, Differenzen in Wahrnehmung und Interpretation, so wie gesellschaftliche Identitäten. Unsere Kunden werden so auf dem Weg zu einem weniger Konflikt und Stress beladenen Arbeitsalltag unterstützt. 

Handeln und Verhandeln in Westafrika


 

Diversity Management

Interkulturelle Öffnung bezeichnet die bewusste Entscheidung einer Institution, einer Organisation oder eines Unternehmens, Handlungsansätze zu entwickeln und umzusetzen, die den Anforderungen unserer von Zuwanderung und demografischem Wandel geprägten Gesellschaft entsprechen.

Diversity Management als Konzept nutzt Vielfalt als einen wirtschaftlichen Faktor für den Unternehmenserfolg. Kern ist die Anerkennung von Vielfalt als potenzielle Ressource und die Wertschätzung der Unterschiedlichkeit von Menschen.

Interkulturelle Öffnungsprozesse und die Umsetzung eines Diversity-Ansatzes müssen gesteuert und gut geplant werden. Bei uns können Sie die Grundlagen des Diversity-Managements kennenlernen und Ihre  Diversity-Kompetenzen stärken.